Wir waren für Sie auf der InterTabac in Dortmund unterwegs. Auf der Suche nach Neuheiten der Intertabac und exclusiven Zigarren, sind uns einige Exemplare besonders aufgefallen. Diese möchten wir Ihnen nach und nach hier auf unserem Blog vorstellen.

Kaneda – eine Zigarre für die luxuriösen Momente

Den Anfang machen wir mit den Neuheiten der Paul Bugge GmbH. Sehr exklusiv und ein richtiger Blickfang waren bzw. sind die Zigarren der Marke Kaneda. Die kunstvoll, verarbeiteteten Meisterstücke, sind eher im höheren Preissegment angesiedelt. Dennoch überzeugen die Zigarren nicht nur mit Ihrem Äußeren sondern auch geschmacklich sind die Aromen rundum harmonisch aufeinander abgestimmt. Die Kaneda Zigarren werden in Costa Rica handgerollt und sind in ganz besonderen Formaten erhältlich.  Demzufolge können nur kleinere Mengen pro Tag gefertigt werden. Die Tabake der verschiedenen Blends bestehen im größten Teil aus Nicaragua, der Dominikanischen Repbulik, Peru, Ecuador und Connecticut. Ab November diesen Jahres werden die Zigarren, für den luxuriösen Moment, verfügbar sein.

Neue Sampler zum Probieren

Sagt Ihnen Leonel Taste of Excellence etwas? Diesen Sampler von Leonel Cigars gibt es schon seit einiger Zeit auf dem Markt. Das Design der Kiste wurde geändert und anstatt 6 Zigarren sind 4 Zigarren enthalten. Mit der Leonel No.511, Leonel Terre Rouge, Leonel Rare und der Leonel L-Serie, können Sie sich durch die Blends von Leonel Cigars probieren.  Außerdem erhalten Sie jetzt ganz neu den Leonel Taste of Excellence Tube Sampler. Dieser Sampler besteht aus 4 Leonel Zigarren im Tube. Darunter finden Sie die beliebte Leonel No.511 und die milde Leonel Original.

Des Weiteren lässt sich mit den neuen Taste Tour Sampler ein tolles Tasting durch die Paul Bugge GmbH Premiumzigarren machen. Die Vielzahl an Aromen und Geschmacksrichtungen werden Sie überzeugen. Der Sampler besteht aus insgesamt 6 Zigarren im Robusto Format: Leonel P-Serie, Hernandez & Ruiz, Culture Dominican, Casa de Alegria Suave, Casa de Alegria Criollo, Centenario Anejo.

Hierzu lässt sich noch der Taste Tour Sampler Pure Taste erwähnen. Dieser besticht durch die Auswahl aus verschiedenen handgerollten Premiumzigarren zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Bestückt ist der Sampler mit insgesamt 14 Zigarren im Robusto Format: 3x Gran Ligero No.3, 2x Culture Dominican, 3x Casa Culinaria Red, 3x Casa Culinaria Orange und 3x Casa Culinaria Green.

Leonel Cigars erweitert das Portfolio

Große Formate sind angesagt! Demzufolge ist die P-Series von Leonel Cigars um ein Format, der Leonel P-Series 640, erweitert. Die Idee dahinter ist, die Aromen der tollen Zigarrenserie stärker auszuprägen und über das 60er Ringmaß zu kommen. Die Zigarre gewinnt nicht an Stärke sondern an Aroma. Wir haben gleich mal eine Probe geraucht und was soll man sagen …. die Umsetzung ist gelungen!

Kurz zu erwähnen ist noch die Leonel Small Batch. Über diese besondere Zigarre berichteten wir kurz vor der Messe. Der Abverkauf war hervorragend, was schlussendlich heißt, dass sie nicht zu lang zögern sollten und sich noch die letzten Zigarren sichern sollten. Die Auflage dieser limitierten Zigarrenserie ist gering.

Ebenfalls limitiert, ist die Leonel Rare Limited 2017. Diese Zigarre ist im 640 Format handgerollt. Die höchsten Anforderungen wurden an die Manufaktur gestellt. Zur Anwendungen kommen die besten Tabake, die erfahrensten Torcedores und ein Format wird geboren das nicht gerade gängig ist. Aber genau dadurch kommt es zu einem unverwechselbaren Genuss. Als Deckblatt kommt ein sehr dunkles fermentiertes Nicaragua Habano Deckblatt zum Einsatz. Die Leonel Rare Limited 2017  ist auf 500 Kisten weltweit limitiert.

Außerdem erhalten Sie jetzt ganz Neu die beliebte Leonel No.511 und Leonel Terre Rouge im Gordo Format.

Cavalier Geneve Black II Series – Endlich in Deutschland erhältich

Cavalier Geneve Cigars ist wohl mittlerweile vielen ein Begriff. Für die diesjährige InterTabac hat Sébastien Decoppet zwei Neuheiten für den deutschen Markt mitgebracht. Das Königsformat der Zigarrenformate, die Salomones, ergänzt nun die Cavalier Geneve White Series. Dieses Format deutet auf beste Zigarrenroller sowie einer hervorragenden Qualität hin. Nicht nur für Kenner von Salomones- und Belicosoformaten, sondern auch für Raucher die gerne mal etwas ausprobieren möchten, ist diese Zigarre eine absolute Empfehlung.

Ursprünglich wurde die Cavalier Geneve Black II Series für den amerikanischen Markt gefertigt. Allerdings war der Andrang hier in Deutschland so hoch, dass sich das Team von Paul Bugge GmbH dafür entschloss, die Serie auf den deutschen Markt zu bringen. Das dunkle, ölig-glänzende Madurodeckblatt stammt aus Mexiko, dem San Andres Tal. Die Tabake der Einlagemischung stammen aus Honduras und Nicaragua. Folglich verleiht diese Zusammenstellung den Zigarren eine Fülle an Aromen. Nun können wir endlich in den Genuss dieser exklusiven Zigarren kommen.

Ab November sind die Neuigkeiten erhältlich.

Neuigkeiten von Oscar Valladáres

Ganz zu Anfang ist zu erwähnen, dass Oscar Valladáres einen ganz großen Moment auf der InterTabac 2017 erleben durfte. Mit der THE OSCAR Zigarre gewann der Zigarreneigner den Cigar Trophy 2017 für den besten Blend aus Honduras. „Congratulations Oscar for this great Award“

Aber nun kommen wir zu den Neuigkeiten aus dem Hause Oscar Valladáres. Zum Einen kommt die 2012 Connecticut by Oscar auf den deutschen Markt. Das Besondere an dieser Serie ist das es die erste Zigarrenserie von Oscar ist, die hergestellt wurde. Durch den Boom von Leaf by Oscar geriet die 2012 allerdings ein wenig in Vergessenheit. Anlässlich des 5-jährigen Geburtstages werden die tollen Zigarren wieder zum Leben erweckt. Das schöne helle Connecticut Deckblatt veredelt die Zigarren im box-pressed Format. Box-pressed Formate sind in Amerika sehr beliebte Formate, welche aber auch im europäischen Raum immer beliebter werden.

Des Weiteren überraschte uns Oscar mit einer limitiertet Serie der „My Way“. Die Einlagemischung besteht aus hondurianischen und nigaraguanischen Tabaken. Das Umblatt stammt aus Honduras und das Connecticut Deckblatt stammt aus Mexiko. Es wurden lediglich 1000 Kisten für den weltweiten Markt produziert.

All diese Neuigkeiten sind vorraussichtlich ab November erhältlich.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken